Bonn von der Rheinaue zur Remigiuskirche

März 24, 2009

Rheinaue

Die Rheinaue liegt im Bonner Stadtgebiet auf beiden Seiten des Rheins. Der linksrheinische Teil gehört zu den Stadtteilen Gronau und Hochkreuz (Bundesviertel) Im Norden und Osten wird die Rheinaue vom Rhein begrenzt, im Nordwesten von ehemaligen Gebäuden des Deutschen Bundestags. An schönen Sommertagen sind die Rheinauen ideal um schöne Spaziergänge oder einen Ausflug mit dem Fahrrad zu machen.

Rheinisches Landesmuseum

Das Rheinische Landesmuseum wurde 1820 gegründet und gehört zu den ältesten Museen Deutschlands. Es präsentiert rheinische Geschichte, Kunst und Kultur von der Steinzeit bis heute.
Nach der Wiedereröffnung als Themenmuseum zeigt das Haus schwerpunktmäßig neun Bereiche. Die Themen vermitteln den Besuchern menschliche Kulturgeschichte. Dem Besucher wird sowohl eine Standardausstellung, wie auch wechselnde Ausstellungen geboten.

Remigiuskirche

1272 begannen die in Bonn angesiedelten Minoriten mit dem Bau der schlichten frühgotischen Kirche, die 1317 fertiggestellt und dem Heiligen Ludwig von Toulouse geweiht wurde.
Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Gotteshaus und das Kloster immer wieder von Plünderung und Kriegen schwer beschädigt. Dabei ging auch die Barockorgel, auf der einst Ludwig van Beethoven spielte, verloren. Zu den wenigen, von der ursprünglichen Innenaustattung erhalten gebliebenen Gegenstände, zählt der Taufstein aus der alten Remigiuskirche, in dem Beethoven am 17.12.1770 getauft wurde.

Be Sociable, Share!

Comments are closed.