200. Geburtstag des Oktoberfestes in München

September 21, 2010
Brauereiwagen auf der Wiesn 2010

Brauereiwagen auf der Wiesn 2010

Zum 200. Geburtstag der Wiesn gibt einige Besonderheiten: Es wird ein Tag länger gefeiert! Das Oktoberfest endet deshalb nicht am Sonntag, den 3. Oktober, sondern erst am Montag, den 4. Oktober. Neben vielen Sonderaktionen gibt es noch ein ganz besonderes Highlight, denn die Fahrgeschäfte haben an diesem Tag eine Gratis-stunde

Für alle Städtereisenden, die in diesem Jahr zum ersten Mal einen Wiesn-Besuch planen, gibt es hier ein paar Tipps und Infos.

Übernachtung:

In der Münchner Innenstadt sind die Hotelpreise während der Wiesn-Zeit immer etwas erhöht. Teilweise bis zur Hälfte günstiger schläft man in Hotels am Stadtrand, wie dem Best Western Grand City Hotel München Neufahrn oder dem Best Western Grand City Hotel Rosenheim. Hier hat man in den Hotelzimmern etwas Ruhe vor dem Oktoberfesttrubel in München.  In Rosenheim bietet sich zudem noch die Gelegenheit bis zum 3. Oktober die Landesgartenschau zu besuchen. Die faszinierende Flußlandschaft am Inn bietet ungewöhnliche Naturerlebnisse. Die Verkehrsverbindung  mit den Bahnen des MVV nach München und zurück läuft auch während des Oktoberfestes einwandfrei.

Wiesn

Der Eintritt zur Wiesn und den Bierzelten ist kostenlos, man braucht keine Tickets oder Eintrittskarten. Getränke und Speisen zahlt man in den Festzelten direkt bei den Bedienungen. Verzehrgutscheine können nur bei den Bierzelten selbst gekauft werden. Tickets für die Karussells werden beim Fahrgeschäft bezahlt. Da die Bierzelte immer sehr voll sind und es oft schwer ist, einen Platz zu bekommen, können auch Tische zu zehn Personen reserviert werden. Übrigens: wer in einem Bierzelt keinen Sitzplatz hat, bekommt in der Regel auch  kein Bier! Der Höchstpreis für eine Maß Bier liegt in diesem Jahr bei 8,60 Euro.Traditionelles Essen sind das Hendl und Brezn, die am besten natürlich zu einer frisch gezapften Maß schmecken.

Historisches

Die oft gestellte Frage, warum die Münchner Wiesn Oktoberfest heißt, wenn sie doch im September beginnt, lässt sich historisch erklären. Das erste Oktoberfest im Jahr 1810 fand zu Ehren der Hochzeit des bayerischen Kronprinzen Ludwig mit Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen statt. Die Feierlichkeiten begannen am 12. Oktober 1810 und endeten am 17. Oktober mit einem Pferderennen. In den folgenden Jahren wurde das Fest wiederholt, später dann verlängert und zeitlich vorverlegt. Das letzte Oktoberfest Wochenende liegt aber auch heute noch immer im Oktober.

Bildquelle: sanfamedia.com bei www.flickr.com

Be Sociable, Share!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.